Datenterrorist
"Alles ist gleich. Alles ist verschieden." - Zen _

.:: Der Papiertütenjunge ::.

Es gibt auf meiner Autorenseite eine neue Kurzgeschichte "Der Papiertütenjunge", die ich Anfang des Jahres für einen Literaturwettbewerb verfasst hatte. Mal ein etwas anderer Stil als sonst von mir. Viel Spass beim lesen! :)
27.06.15 21:07:29 - balle - 223 comments - Literatur


.:: Phreaks und Geeks - Kapitel 6 - Teil 2 ::.

Der Deal, das Date und freie Software



Download MP3
Podcast RSS Feed
18.04.10 12:11:29 - balle - 109 comments - Literatur


.:: Phreaks und Geeks - Kapitel 6 - Teil 1 ::.

Eine Zugfahrt, die ist lustig. Eine Zugfahrt, die ist leet :D



Download MP3
Podcast RSS Feed
26.12.09 16:34:49 - balle - 48 comments - Literatur


.:: Phreaks und Geeks - Kapitel 5 ::.

Ein Mord, ein Hack und Regen.



Download MP3
Podcast RSS Feed
11.11.09 19:55:08 - balle - 146 comments - Literatur


.:: Phreaks und Geeks - Kapitel 4 - Teil 2 ::.

Von getretenen Türen und bahnbrechenden Entdeckungen.



Download MP3
Podcast RSS Feed
29.10.09 09:04:21 - balle - 449 comments - Literatur


.:: Phreaks und Geeks - Kapitel 4 - Teil 1 ::.

Ein perfekter Schauplatz für ein paar zerhackte Phantasien.



Download MP3
Podcast RSS Feed
24.10.09 22:30:43 - balle - 17 comments - Literatur


.:: Phreaks und Geeks - Kapitel 3 ::.

Von Weizen, FTP Crews und gecrackten Kisten



Download MP3
Podcast RSS Feed
28.09.09 20:35:18 - balle - 357 comments - Literatur


.:: Phreaks und Geeks - Kapitel 2 ::.

Unsere kleine Kamera schnurrt kurz, bevor sie weiter zum nächsten Kapitel fliegt.
What's next?



Social Engineering.
Download MP3
Podcast RSS Feed
21.09.09 20:27:06 - balle - 29 comments - Literatur


.:: Phreaks und Geeks - Kapitel 1 ::.

Eine kleine, sich um sich selbst drehende Kamera surrt leise um das virtuelle Buch herum, das du gerade in Gedanken in den Händen hälst.
Tänzelnd zoomt sie um Deine Finger.
Sie erzählt eine Geschichte.



Eine Geschichte über die Welt aus der Sicht von Phreaks und Geeks.
Fliegende Finger kreieren Hacks und Exploits.
Gesellschaftskritik und Quantenphysik.
Die Welt gemixt in eine Masse aus Matrix, Realismus und Phantasie.
Vermischt mit einer Portion Spass, Party und Drogen.
Dazu etwas Zufall, fein gewürfelt, aber nicht püriert.

"Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt."

Ein Traum von Informationsfreiheit und einer freien Gesellschaft.

Was ist Deine nächste Aktion?
Wird sie die Welt verändern?
Download MP3
Podcast RSS Feed
17.09.09 17:37:17 - balle - 451 comments - Literatur


.:: Aus dem Tagebuch eines Datenreisenden ::.

<science_fiction>
Einst gab es eine Zeit, in der die Menschheit frei miteinander kommunizieren und sich austauschen durfte. Es war vollkommen egal welcher Kultur, Rasse oder Religion man angehörte. Jeder konnte sagen, was er oder sie denkt und fühlt und niemand wurde dafür bestraft.

Es war eine schöne Zeit und eine völlig neue Erfahrung. Informationsaustausch stand im Vordergrund, Nationalität im Hintergrund. Es lief wirklich gut. Man verstand sich wie Nachbarn im globalen Dorf, ein paar Raufbolde mal ausgenommen, doch die gibt es halt überall...

Doch irgendwann fing der Staat an die Oberhand über das einst freie Medium zu erringen und Kapitalismus und Gesetz, Korruption und Gewalt gewann die Oberhand.

Seitdem müssen wir um freie Leitungen kämpfen. Manch einer von uns wurde verbrannt, erschossen oder eingesperrt, doch wir werden niemals aufgeben!
Denn wir streben danach, dass jeder Mensch und jedes sonstige Lebewesen seine Meinung und seine Gedanken frei äußern darf!

Earth Data Archives 2009
</science_fiction>
15.06.09 22:09:47 - balle - 37 comments - Literatur


.:: Datensalat ::.

Die Medienindustrie versucht ihre Werte über Bücher zu verkaufen.

Es wäre somit keine schlechte Idee zu versuchen selbst eine Open Source Geschichte über Informations, Kultur- und Meinungsfreiheit, sowie ethischen Umgang mit Computern und Kommunikationsmedien herauszubringen.

Ich fang einfach mal an. Wer mitschreiben möchte, der kann dies im Wiki tun. Username ist "buch" und Passwort "schreiben". Ideen, Meinungen, Kritik usw sind mehr als Willkommen!

Sollten sich genug Leute finden, die Lust haben mitzuschreiben, könnte man die Geschichte z.B. interaktiv gestalten, so dass der Leser selbst wählen kann in welche Richtung sie weiter laufen soll.
25.07.06 00:55:25 - balle - 34 comments - Literatur


.:: Literatur ::.

Ich lese sehr viel und nicht nur Papers und Tutorials, wie ich sie in der RTFM Sektion veröffentliche, sondern auch Bücher wie u.a. Romane.
In der neuen Kategorie Literatur möchte ich ab und zu mal ein paar Bücher vorstellen, die ich gerade lese und als empfehlenswert erachte. Vor allem soll es dabei natürlich um Bücher gehen, die irgendwie etwas mit Computern, Internet und Hacking zu tun haben und bei denen die Autoren wissen wovon sie schreiben.

Aktuell lese ich "Die Kunst des Einbruchs" von Kevin Mitnick. Ja, ich weiss ich bin ein bissel spät dran und viele von Euch werden das schon verschlungen haben, aber nunja... :)
Das Buch handelt auf jeden Fall von ein paar sehr interessanten Hacks sei es vom Hack von Casino Pokermaschinen oder von Adrian Lamo, L0pht Heavy Industries u.v.m... Hey es wurde von Kevin Mitnick geschrieben oder wenigstens recherchiert. Alles Namen, die Leuten, die sich für die Hacker Szene interessieren, geläufig sein sollten und somit ist das Buch ein absolutes Muss (und nicht nur allein wegen des Namens, sondern vor allem wegen des Inhalts)! Falls Dir die Namen nix sagen Du das aber spannend findest, noch nen Grund mehr es zu lesen! Gleiches gilt für Kevins erstes Buch über Social Engineering, also dem Hacken der menschlichen Psyche, mit dem Titel "Die Kunst der Täuschung". Ein wahrer Augenöffner! Auch wenn ich bezweifle, dass der Ausflug meines Exemplars in das Innenministerium viel bewirkt hat.

Dann hier noch kurz drei Romane, die ich vor kurzem gelesen habe:

"Takeover" von Fritjof Karnani: Was wäre wenn es der Mafia gelingen würde die Firma zu infiltrieren, die die Soft- und Hardware für fast alle Router des Internets herstellt? Die Hauptfigur wird in diese Situation hineingezogen, als sie als Sysadmin bemerkt, dass sich jemand über sein Netz Zugang zum Bundeskanzleramt verschafft. Leichte Literatur für Zwischendurch. Erinnert mich irgendwie an den Mike Lynn Hack.

"Der 8. Tag" von David Ambrose: Einer Wissenschaftlerin, die an einem Projekt für künstliche Intelligenz forscht, passiert ein eklatanter Fehler. Die KI findet ihren Weg ins Internet, infiltriert von dortaus alle möglichen anderen Netzwerke und setzt sich zum Ziel seine Erschafferin mit allen technisch zur Verfügung stehenden Mitteln zu töten. Dazu bedient sie sich u.a. eines Serienkillers, der seine Opfer ebenfalls über das Internet sucht und sich in deren Privatleben hackt. Das Buch bietet ein paar interessante Denkansätze zum Thema KI und ist sehr spannend geschrieben.

"Copy" von David Brin: In naher Zukunft wird es der Menschheit möglich sein von sich selbst Kopien in kurzlebigen Tonkreaturen upzuladen. Diese Kreaturen sind ein komplettes Abbild des gerade angeschlossenen Menschen, also quasi wie ein fork() nur dass Gefühle u.ä mitgesynct werden. Es gibt verschiedene Arten von Rohlingen für verschiedene Aufgaben von Garten- und Hausarbeit bis hin zu kreativer Arbeit wie beispielsweise dem Lösen von Kriminalfällen. Hauptfigur ist ein Privatdetektiv, der beauftragt wird den Mord an einem der Miterfinder der Golemtechnologie aufzudecken und so von einer Verschwörung in die nächste fällt.

Klassiker, die in jedes Hackerbücherregal gehören sind natürlich neben 1984 von George Orwell (sollte IMHO als Pflichtlektüre an Schulen eingeführt werden), "Per Anhalter durch die Galaxis" (42!) von Douglas Adams, "Illuminatus" (23?) sowie "Schrödingers Katze" (sollte ebenfalls Pflichtlektüre sein, um endlich die Denkweise der Quantentheorie zu etablieren) Trilogie von Robert Anton Wilson, "Neuromacer" von William Gibson und "Cyberpunk: Outlaws and Hackers on the Computer Frontier" von Katie Hafner und John Markoff.

Neben 1984 und einem Roman aus der Trilogie Schrödingers Katze (oder eines vergleichbaren Werks) sollte an Schulen ein Buch gelesen werden, dass ethischen Umgang mit Computern und Hacking behandelt. Denn ich bin wie Kevin in seinem Buch "Die Kunst des Einbruchs" der Meinung, dass jüngeren Generationen, die weitaus mehr Verständnis im Umgang mit Computern und Netzwerken haben, nicht nur deren Sonnen-, sondern auch deren mögliche Schattenseite beigebracht werden sollte (die immer wieder viel zitierte "Medienkompetenz" könnte hierfür herangezogen werden.).

Computer, sowie das Internet, sind nicht umsonst eine Welt für sich (egal wie viele Gesetze von irgendwelchen Regierungen erlassen werden). Mir fallen viel zu viele Bücher in meiner Schullaufbahn ein, die man für die benannten Sachverhalte weglassen könnte, was ebenfalls mehr Motivation zum Lesen förden würde doch ich gleite glaube ich langsam in ein anderes Thema ab... *g*

Öhm... Hab ich was entscheidendes im Hackerbücherregal vergessen? Was lest Ihr so? Durchstöbert doch mal Euer Regal und schreibt einen Kommentar :)

...Fortsetzung folgt!
24.07.06 23:29:26 - balle - 35 comments - Literatur